Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

adler-fengler-gesunde-faszien

48 Ausführung 1. Legen Sie sich mit aufgestellten Beinen auf den Rücken. Zur Becken- stabilisierung können Sie einen Fuß auf das andere Knie legen. Während der gesamten Übung sollte die Len- denwirbelsäule Kontakt zum Boden behalten. Dabei legen Sie sich mit dem Brustkorb auf die Handtuch- rolle. Am Anfang wird sich Ihre BWS aufgrund der Spannung nicht vollständig auf den Boden ablegen. Damit Ihr Kopf nicht frei hängt, kön- nen Sie ihn und die HWS abstützen, indem Sie die Hände im Nacken verschränken und die Ellenbogen zu- sammenhalten. Nun ist dieser emp- findliche Abschnitt gut gesichert. 2. Sollte der Schmerzreiz zu in- tensiv sein, verringern Sie bitte den Umfang der Handtuchrolle. ZIEL Bei Bewegungseinschränkungen der Brustwirbelsäule (BWS) oder Schultergelenke ist sehr häufig die Streckfähigkeit BWS ver- mindert. Diese ist aber eine wichtige Voraussetzung, um die Arme endgradig nach oben zu bewegen. Überprüfen Sie sich selbst. HILFSMITTEL Für diese Übung brauchen Sie ein Handtuch. VORBEREITUNG Das Handtuch wird zunächst der Länge nach doppelt gelegt und dann zu einer straffen Rolle aufgerollt. Je fester und dicker Sie es rollen, desto stärker ist der Reiz, den Sie setzen. Fangen Sie lieber etwas sanfter an und steigern Sie erst dann die Intensität, wenn sich die Beweglichkeit der Brustwirbelsäule ver- bessert hat oder sich der Druckschmerz auf den Muskeln reduziert hat. Bleiben Sie während der gesamten Übung in einem Bereich, der sich richtig und gut für Sie anfühlt, und gehen Sie nicht über den »Wohlfühlschmerz« hinaus! Verändern Beweglich in der Körpermitte 16.01_Adler_Faszien_Innenlayout-Bild_K3ws.indd 48 16.01_Adler_Faszien_Innenlayout-Bild_K3ws.indd 48 04.03.16 18:55 04.03.16 18:55 16.01_Adler_Faszien_Innenlayout-Bild_K3ws.indd 4804.03.1618:55 04.03.1618:55

Seitenübersicht